Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Für alle Angebote und Dienstleistungen der FEO Gesellschaft für Fortbildungs- und Eventorganisation mbH (im Folgenden kurz FEO GmbH genannt) gelten nachstehende Geschäftsbedingungen, soweit nicht schriftlich etwas Abweichendes vereinbart wurde. Durch die Anmeldung zu einer Veranstaltung der FEO GmbH erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich an. Es gelten die jeweils auf der Website www.feogmbh.de veröffentlichten AGBs.

Anmeldungen

Die Bearbeitung der Anmeldungen erfolgt in der Reihenfolge des Einganges. Nach Eingang der Anmeldung (persönlich, telefonisch, per Mail, per Post, Fax oder online) erhält der Teilnehmer die Rechnung, diese gilt gleichzeitig als Anmelde- bzw. Auftragsbestätigung. Damit ist ein Platz verbindlich reserviert. 

Bei Anmeldung über ein Ticketing-System, z.B. XING Events, erhalten Sie Ihr Ticket per E-Mail zum Ausdruck. Haben Sie sich per Post oder Fax angemeldet, erfolgt die Einbuchung ins Ticketing-System über die FEO GmbH und Sie erhalten später das Ticket und die Rechnung per E-Mail.

Zahlungsbedingungen

BEI RECHNUNGSTELLUNG DURCH DIE FEO GMBH:
Veranstaltungen mit begrenzter Teilnahmerzahl:

Die Rechnung ist sofort zur Zahlung fällig. Die Berücksichtigung der Anmeldungen erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseinganges. Bei Erreichen der Maximalteilnehmerzahl werden Plätze, die nicht durch einen zeitnahen Zahlungseingang bestätigt wurden an Teilnehmer der Warteliste weitergegeben.

Offene Veranstaltungen:

Die Teilnahmegebühr ist spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig, bei späterer Anmeldung sofort bei Rechnungsstellung. Hotel-, Reise- und Transferkosten sind grundsätzlich in der Veranstaltung nicht enthalten, es sei denn in der Veranstaltungsausschreibung ist ausdrücklich etwas anderes geregelt.


Bei einigen Veranstaltungen wird für die Abwicklung der Zahlung und das Teilnehmermanagement ein externer Dienstleister hinzugezogen. Z.B. XING-Events. Dieser wird die Daten ebenfalls vertraulich und nur zu diesem Zweck verwenden. 

BITTE BEACHTEN SIE DIE 
ZAHLUNGS- UND STORNIERUNGSBEDINGUNGEN DES ANBIETERS!

Stornierung

Bei einer schriftlichen Stornierung bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn erstattet die FEO GmbH den Teilnahmebeitrag. Eventuell bereits angefallene Kosten bei der FEO GmbH werden im Falle einer Stornierung durch den Teilnehmer gesondert in Rechnung gestellt.

Bei Stornierung innerhalb vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist der Gesamtbetrag zahlbar. Ein geeigneter Ersatzteilnehmer kann gemeldet werden. Nimmt ein Teilnehmer die Leistungen oder Teile davon nicht in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Anspruch auf Rückvergütung.

Muss ein Seminar vom Veranstalter storniert werden, erstattet die FEO GmbH die bereits gezahlte Teilnahmegebühr in vollem Umfang. Weitergehende Ansprüche wegen eines abgesagten Termins sind ausgeschlossen. Änderungen, die den Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht verändern, berechtigen den Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung des Rechnungsbetrages.

Sollten kurzfristig Änderungen im Programm erforderlich sein, werden diese unverzüglich auf der Veranstaltungs-Homepage bekannt gegeben. Es leiten sich dadurch keinerlei Regressansprüche ab.


Foto- und Videoaufnahmen

Den Teilnehmern ist es nicht gestattet, während der Vorträge/Seminare Foto-, Video- oder Audioaufnahmen zu erstellen. Anderes bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Die FEO GmbH kann Foto-, Video- oder Audioaufnahmen durchführen und diese später zu Werbezwecken verwenden.

Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung grundsätzlich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen,  Audioaufnahmen (z.B. Interviews des Teilnehmers) in Rundfunk, Fernsehen, Print- und Internetmedien, Büchern, Social Media Portalen (z.B. facebook, Xing, Google+, linkedin) ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden dürfen.

Ist der Teilnehmer damit nicht einverstanden, hat der dies vor Veranstaltungsbeginn schriftlich der FEO GmbH mitzuteilen.

Haftung

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung für höhere Gewalt, jede Art von Schadenersatz sowie die Inanspruchnahme für etwaige Drittschäden ist ausgeschlossen. Die FEO GmbH haftet im Rahmen der gesetzlichen Haftungspflicht maximal bis zur Höhe des bereits gezahlten Honorars oder der Teilnahmegebühr.

Sollte die Durchführung einer Veranstaltung aus nicht vorhersehbaren Gründen unmöglich sein, wird ebenso wie bei Unterschreiten einer Mindestteilnehmerzahl der Teilnahmebeitrag in voller Höhe zurück erstattet. Darüber hinaus gehende Haftung wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Für Verluste, Unfälle oder Schäden, gleich welchen Ursprungs, an Personen und Sachen haften weder Veranstalter noch Organisation. Die Teilnehmer und Begleitpersonen nehmen auf eigene Verantwortung am Seminar und ggf. begleitenden Angeboten teil.

Datenschutz

Im Hinblick auf die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes weist die FEO GmbH darauf hin, dass die Anschriften der Interessenten und Teilnehmer gespeichert werden, um ihnen Programme, Veranstaltungsinformationen und die Rechnung zusenden zu können. Eine Nutzung erfolgt nur im Rahmen der Veranstaltung. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt ggfs lediglich gemäß vorher bekannt gegebenen Gründen, zum Beispiel der Weitergabe der Teilnehmerlisten zur Zertifizierung an die zertifizierende Stelle/Behörde oder zum Zwecke des Teilnehmermanagements zur Zahlungsabwicklung.

Eine Weitergabe zur weitergehenden Nutzung der Teilnehmerdaten an Dritte ist ausgeschlossen.

Schlussbestimmung

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung oder eine Bestimmung im Rahmen darüber hinaus gehender Vereinbarung unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Bamberg.